Skip to main content

Deutsche Meisterschaft U15-U19 vom 1.-3. Dezember 2023


04. Dezember 2023
Autor: Jörg-Andreas Reihle

Vergangenes Wochenende fand von Freitag bis Sonntag in Gera in Thüringen die Deutsche Meisterschaft U15-U19 statt. Durch Top-Resultate bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft und anschließend auf der nächsthöheren Ebene, der Südostdeutschen Meisterschaft, hatten sich Nadja-Christine Reihle im Einzel, Doppel und Mixed U17 und Sarah Storz im Einzel und Doppel U15 für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Als Abschluss der Vorbereitung nahmen beide Mössinger “Schmetterlinge“ am Mittwoch und Donnerstag an einem Kaderlehrgang des Baden-Württembergischen Badmintonverbands BWBV teil.

Dieser fand an der Sportschule Ruit statt und stand unter der Leitung der BWBV-Trainer Florian Winniger, Tim Armbrüster und Madita Sickinger. Von Ruit aus ging es dann direkt nach Gera zur DM.

Am Freitag begannen die dreitägigen Titelkämpfe nach einer kurzen Eröffnungsfeier und dem Einmarsch der Athleten mit dem Mixed. Zusammen mit Partner Felix Ma, der im Einzel U17 später den Meistertitel holte, gelang Nadja zunächst ein Dreisatz-Sieg gegen Konstantin Kaprov/ Anastasia Safonova (1. BCW Hütschenhausen/1. BV Bamberg). Im Achtelfinale trafen Nadja und Felix dann auf Linus Emmerich/Maike Iffland (Union Lüdinghausen/TV Refrath). Gegen die späteren Meister spielte die BW-Paarung gut mit, musste sich aber letztendlich mit 16:21/15:21 geschlagen geben, dies ergab in der Endabrechnung Rang 9.

In der ersten Einzelrunde, die am Spätnachmittag ausgetragen wurde, spielte Sarah in U15 gegen Vanessa Dinh (SSW Hamburg). Im ersten Satz war sie ganz nah dran an einem Satzgewinn, trotz großem Kampf verlor sie dann knapp mit 19:21 gegen die körperlich überlegene Gegnerin. Den zweiten Durchgang musste sie mit 6:21 deutlicher abgeben, als junger Jahrgang hat sie sich auf jeden Fall gut verkauft und belegte in der Endabrechnung Rang 17. Nadja spielte in U17 gegen die für den 1. BV Mülheim startende Ukrainerin Yuliia Fomina. Sie fand gar nicht zu ihrem gewohnten Spiel, in zwei Sätzen zog sie den kürzeren, was ebenfalls mit Platz 17 gewertet wurde.

Blieb noch die am Samstag beginnende Doppelkonkurrenz, Sarah spielte in U15 mit Ailin Zheng vom TSV 1846 Nürnberg. Die beiden hatten mit Dana Arnold/Julika Block (VfB GW Mülheim/Union Lüdinghausen) starke Gegner zugelost bekommen, trotz aller Anstrengung unterlagen Sarah und Ailin den späteren Vizemeistern mit 12:21/5:21, dies bedeutete Platz 9. Nadja`s Partnerin war Xingzhu Li (ESV Flügelrad Nürnberg), das schwäbisch-bayrische Duo ging in U17 mit Setzplatz 6 ins Rennen. Janne Hintzmann/Charlotte Alma Six (TSV Schwarzenbek/TSV Adendorf) wurden am Nachmittag mit 21:4 und 21:8 regelrecht vom Platz gefegt. Am Abend kam es im Viertelfinale zum Aufeinandertreffen mit den Nationalspielerinnen Shreya Hochscheid/Isabel Kleban (Union Lüdinghausen/1.BV Mülheim). Nadja und Xingzhu machten unter den Augen des Bundestrainers weiter wie im vorigen Match, mit guter Harmonie und druckvollem Spiel. Der erste Satz ging mit 21:16 recht klar an die “Südlichter“, auf der Gegenseite spürte man eine deutliche Verunsicherung. Gegen Ende des zweiten Durchgangs fehlten bei eigener Führung für Nadja/Xingzhu nur noch wenige Punkte für den Sieg. Doch hauchdünn ging der Satz schließlich mit 19:21 verloren. Im entscheidenden dritten Satz lief es ganz genauso, mit demselben Ergebnis von 19:21. Statt ins Halbfinale einzuziehen, was eine sichere Medaille bedeutet hätte, war das Turnier für Nadja und ihre Partnerin mit Platz 5 im Doppel beendet.

Trotz Nadja`s verständlicher Enttäuschung über das knapp verpasste Edelmetall konnte sie ebenso wie Sarah erhobenen Hauptes den Heimweg antreten. Beide haben sich als reine Vereinsspieler in dem mit zahlreichen Nationalspielern gespickten Feld sehr gut präsentiert. Die große Mehrzahl der Athleten bei der Deutschen Meisterschaft trainiert an einem Sportgymnasium oder Bundesstützpunkt.

Alle Resultate vom Turnier gibt es im Detail hier. In der Fotogalerie gibt es ein Album mit zahlreichen Aufnahmen von der Meisterschaft.

 


Weitere Beiträge:

2. C-Ragliste Baden-Württemberg am 24./25. Februar

Die 2. Baden-Württembergische Rangliste, versehen mit einer C-Wertung, findet am Samstag und Sonntag in Altshausen statt.

Heimspieltag der Aktiventeams am 17. Februar 2024

Am vergangenen Samstag hatten alle fünf Mössinger Mannschaften vor heimischer Kulisse je zwei Begegnungen zu absolvieren. Die Teams 1 bis 4 wollten dabei ihre Tabellenführung in der jeweiligen Liga...

Schiri-Lizenzverlängerung

Vor kurzem haben Jan Käpernick und Bent Julian Mayer ihre Schiedsrichterlizenz erfolgreich verlängert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.